Willkommen auf der Homepage der

      Grundschule Untereßfeld

Home Erfahrungsbericht Zeitungsberichte Preisverleihung

Die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich um die Förderung der europäischen Einheit unter Wahrung der kulturellen Vielfalt und die Verständigung zwischen den Völkern Europas bemüht. Sie wurde 1931 vom Hamburger Kaufmann und Landwirt Alfred C. Toepfer gegründet.

Am 4. Dezember 2006 zeichnete die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. in Kooperation mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) zehn Hauptschulen für ihr Engagement in der Werteerziehung aus. Die Preisverleihung fand im Museum für Völkerkunde in Hamburg statt.

Rund 200 Gäste aus Politik, Bildung und Gesellschaft würdigten die Arbeit der zehn Schulen in einer Festveranstaltung im Museum für Völkerkunde in Hamburg. In den Präsentationen, die Schülerinnen und Schüler der Preisträgerschulen vorbereitet und auf die Bühne gebracht hatten, spiegelten sich die facettenreichen Möglichkeiten, sich mit Werten auseinander zu setzen. Zudem zeigten Schüler der prämierten Schulen die Ergebnisse aus einem Theaterworkshop, an dem sie mit Theaterpädagogen des Deutschen Schauspielhauses Hamburg einen Tag zuvor teilgenommen hatten. Eine Ausstellung bot den Preisträgern der „Guten Idee“ Raum, sich zu präsentieren.

Mit ihrem neuen Wettbewerb Werteerziehung an Hauptschulen unter dem Titel „Was ist wichtig?“ will die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. erkunden, welche guten Beispiele es in Deutschland für Werteerziehung an Hauptschulen und vergleichbaren Schulformen gibt. 70 Schulen hatten ihre Projekte, Konzepte und Modelle eingereicht, 14 kamen in die engere Wahl für die ersten drei Plätze. Zuletzt zeichnete die Stiftung vier Preisträger-Schulen aus, den dritten Platz hatte sie geteilt. Außerdem kürte sie unter dem Motto „Die gute Idee“ sechs herausragende Einzelprojekte im Bereich Werteerziehung, die jeweils 1.500 Euro erhielten.

Zu den ausgezeichneten Schulen in der Kategorie "Die gute Idee" gehört die Verbandsschule Untereßfeld mit dem von Fachlehrerin Carmen Müller initiierten Projekt "Die Zauberwertebox".  Daniel Neuhöfer und Kilian Kuhn, Schüler der
 7. Klasse, fuhren mit ihrer Lehrerin Elke Pfeifroth zur Preisverleihung nach Hamburg.

Hier gibt es Bilder zu der Preisverleihung